Warum dieses Bürgerbegehren?

Im gesammten Grünzug werden Umgestaltungen vorgenommen, bei denen nicht nur den Hundehaltern Flächen weggenommen werden. Auch den übrigen Parkbenutzern werden Flächen genommen. So bleibt wohl max. ein drittel der bisherigen Flächen für die Bürger nutzbar. Mehr Informationen auf kaifudogs-initiative.de.

Wer darf unterschreiben?

Jeder Wahlberechtigte im Bezirk Eimsbüttel. Wahlberechtigt ist, wer die deutsche Staatsangehörigkeit hat, seinen ersten Wohnsitz im Bezirk Eimsbüttel hat und mindestens 16 Jahre alt ist.

Zum Bezirk Eimsbüttel gehören die folgenden Stadtteile: 
Eidelstedt, Eimsbüttel, Harvestehude, Hoheluft-West, Lokstedt, Niendorf, Rotherbaum, Schnelsen, Stellingen

Was passiert mit meinen Daten?

Die Unterschriftenlisten werden beim Bezirk Eimsbüttel eingereicht und lediglich daraufhin geprüft, ob alle Unterschriften gültig sind und die erforderliche Anzahl an Unterschriften erreicht wurde. Die Initiative "Das Kaifu ist für alle da!" behandelt die Daten vertraulich. Die Unterschriftenlisten werden nur an das Bezirksamt Eimsbüttel zur Stimmenauszählung weitergegeben.

Wie viele Unterschriften werden benötigt?

Damit das Bürgerbegehren erfolgreich ist, werden 6.076 gültige Unterschriften benötigt.

Wie kann ich mitmachen?

Wir freuen uns über jede Unterstützung, schreiben Sie uns über unser Kontaktformular an oder kommen Sie bei einem unserer Infostände vorbei. Die nächsten Termine finden Sie auf der Startseite.

Kann ich auch selber Unterschriften sammeln?

Ja, sehr gerne, laden Sie sich einfach unsere Unterschriftenliste herunter und sammeln Sie los. Die gefüllten Unterschrfitenlisten können Sie entweder an unseren Infoständen oder in einer der Sammelstellen abgeben.